Raritätenverkostungen : Bordeaux

.....nächste Raritäten - Bordeauxverkostung 07. Dezember 2017

Verkostungspreis Euro 1.520,-- / gemeinsame Glasserie Euro 220,--

1.Flight
Clos Haut Peraguey 1917, Caillou Crème de Tete 1937, Haut-Brion 1917, Ausone 1937

2.Flight
Cheval Blanc 1949, Cheval Blanc 1955, Cheval Blanc 1959, Cheval Blanc 1961

3. Flight
Palmer 1928, Palmer, Palmer 1959, Palmer 1961, Palmer 1962

4.Flight van der Meulen
Richebourg 1947 VDM, Gevrey Chambertin 1947 VDM, Clos de Tart 1955 VDM, Margaux 1947 VDM

5.Flight
La Mission Haut-Brion 1947, La Mission Haut-Brion 1949, La Mission Haut-Brion 1957, La Mission Haut-Brion 1959

Zum Abschluss haben wir einen alten Cognac und Vintage Port bereit.

Verkostungsnotizen - 06. Dezember 2015 von Elke Drescher

1. Flight 20er Jahre

Chateau Latour 1924
Die Erinnerungen an die Pauillac Probe vom Februar sind sofort wieder da. Auch dort zeigte sich die Latour in bester Walnussqualität. Sehr viel Kraft. Wald, Kräuter, diese Farbe, wir sind am Tisch nicht sicher wer dieses Rennen machen wird, aber es wird knapp. 96 Punkte

Chateau Pichon Longueville Comtesse 1928
Ich bin absolut begeistert von dieser Nase, Zedernholz, frische Pfefferminzblätter, sicher ist mir jetzt nicht nach Tee trinken, aber nach mehr von dieser Comtesse. Das ist After Eight vom Feinsten. Nase 98 Punkte und Gaumen hat 95 Punkte.

Chateau Cheval Blanc 1926
Die Nase hat Altersnoten, die aber nicht am Gaumen stören, denn da ist ein ganz feiner Cheval im Glas, für Altweinliebhaber wie mich ist das genau das was ich mir unter einer flüssigen Zartbitterschokolade vorstelle. Pflaumen und etwas Dörrobst. Wer mich kennt, weiß genau, jetzt strahlt die Elke, der erste Flight war groß und dann bin ich glücklich und entspannt. 95 Punkte

Chateau Palmer 1928
Beim Dekantieren war er noch verhalten, jetzt haben wir eine kompakte Kräuterschokolade. Frische Baumrinde, das ist schon ein genialer Startflight. Sehr lange am Gaumen. Die noch vorhandenen Tannine werden ihm noch ein langes Leben bescheren. 96 Punkte

2. Flight 40er Jahre

Chateau Vieux Chateau Certan 1943
Alleine hätte er sicher eine gute Figur abgegeben, aber mit diesen Nachbarn ist das schwer. 1943 ist ein sehr guter Kriegsjahrgang und auch heute ist das ein großer Pomerol. Erdig, Tabak, etwas Rauch, Komplex. 93 Punkte.

Chateau Palmer 1945
Was für eine Entwicklung im Glas, hätte ihn beim Dekantieren sicher hinter dem Margaux eingestuft, aber dieser Palmer möchte es wissen. Der Vorhang geht auf, erinnert sofort an den 1928 Palmer, weniger süß, etwas mehr Tannin. Tabak, Rauch, Eukalyptus und frische Erde. 98 Punkte

Chateau Margaux VDM 1947
Das ist zum dritten mal in diesem Jahr, was ist das für ein Wein. Kräuter gepaart mit einer Marmeladensüße und Maulbeeren. Ich muss gestehen ich liebe diesen Stoff und zum Ende des Glases schafft er es dann doch mit einem Punkt vor Palmer und bekommt seine 99 Punkte mit vielen am Tisch gemein.

Chambertin VDM 1947
Sofort nach dem Öffnen sind das schwarze Johannisbeeren, Tee. Diese Farbe! Wahnsinn. Hier muss ich kurz nach dem Öffnen schon gar nicht überlegen, so schmecken 100 Punkte. Nach fast vier Stunden in der Karaffe steht er im Glas wie eine eins, hat Campino Erdbeere gepaart mit einem Hauch Lakritz. Wir nehmen uns sehr viel Zeit für diesen Flight und immer wieder wird der Kopf geschüttelt.
Wer mich kennt weiß, jetzt ist sie selig. 100 Punkte

 

3. Flight 40. Jahre

Chateau Cheval Blanc 1950
Wahnsinnig junge überzeugende Flasche. Cheval Blanc kann perfekter kaum sein. Moment noch, es kommt noch der 1959 Cheval. Der zweite Wein des Abends für den ich nicht überlegen muss und auch nicht viel schreiben kann. Das sind wieder 100 Punkte. Schmelzparade der Superlative.

Chateau La Mission Haut-Brion 1955
In der Nase wirkt er vorbei, ist aber am Gaumen das an Tabak, Erde, Wald und Wiese was ich an La Mission so mag. Hat bedauerlicherweise zwischen zwei Riesen-Cheval-Blanc keine Chance. 95 Punkte

Chateau Cheval Blanc 1959
Wie liebe ich diesen Cheval und das neben diesem perfekten Cheval Blanc 1950. 99 Punkte und ich mag jetzt kaum noch schreiben und nur noch genießen.

Chateau Palmer 1959
Die Reihe der tollen Palmer reißt nicht ab, es ist. Auch das wieder ein ganz großes Jahr. 97 Punkte.

 

4. Flight 60 Jahre

Chateau Clinet 1961
Für viele eine Überraschung, Clinet kann so viel. Aprikosenkonfitüre, leicht adstringierend noch.
Ich glaube ja schon fast ich bin im Weinhimmel, das sind aber wieder 96 Punkte, was für ein Abend.
Es gab keinen einzigen Ausfall.

Chateau Palmer 1961
Hier ist die Mutter aller Palmer in Bestform. Wir haben 100 Punkte im Glas und einen Pflaumen, Mon Cheri Wein der Superlative.

Chateau Lafleur 1964
Sehr verschlossen, aber das stört um diese Uhrzeit niemanden mehr, ein Lafleur der nicht erobert werden möchte und einfach am Gaumen bleibt. 98 Punkte und jetzt denkt jeder das muss doch der absolute Hammerabend gewesen sein, ja das war es auch. Bis jetzt, wir haben noch zwei Sauternes. Mehr geht nicht mehr.

Süsser Abschluss

Chateau Guiraud 1920
Wer würde glauben dass zwischen diesen Weinen 47 Jahre liegen. Marzipan, Mandel und Honig. 95 Punkte und eigentlich würde ich eine Altersbonus aufschlagen, aber das mache ich heute nicht.

Chateau d´Yquem 1967
Orangenhonig, Marmelade mit Ingwer. Nuß und wir haben fertig. Jetzt werden wir glücklich und zufrieden schlafen gehen. 97 Punkte

Verkostung vom 10. Dezember 2016

Weiberwirtschaft’ oder: ‚Weißt Du noch - der Abend, als zwei Damen uns das Genießen lehrten, damals im Sandhof in Lech’
Es gibt sie, diese Abende, an denen sich das Perfekte mit dem Besonderen vermählt. Diese Abende, von denen man sich wünscht sie würden niemals enden. Die Abende, die keiner so schnell vergisst.

Zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, vereinen ihre außergewöhnlichen Talente zu einem Fest für die Sinne.
Elke Drescher, Koryphäe in Sachen rare Bordeauxweine, wird 20 Weine aus dem St. Emilion Gebiet präsentieren.

  1. Flight: Château Pavie und Cheval Blanc 1928 und 1929

  2. Flight: Cheval Blanc 1948, Cheval Blanc 1950,Pavie 1947, Pavie 1949.

  3. Flight: Cheval Blanc 1953, Pavie 1953
Cheval Blanc 1955, Pavie 1955

  4. Flight: Cheval Blanc 1959, Angelus 1959,
Cheval Blanc 1961, Angelus 1961


  5. < >
Cheval Blanc 1990, Beauséjour Duffau Lagarosse 1990,
Cheval Blanc 2000, Pavie 2000

Elke Drescher machte ihre Passion zu Weinen 2004 zum Beruf. Ihr tiefes Wissen und ihre Leidenschaft zu Bordeauxweinen lassen ihre Verkostungen zu einem Erlebnis werden.

Jacqueline Pfeiffer, Fernsehköchin und Köchin des Jahres 2012, kocht wie sie ist: unkonventionell, klar und mit großer Leidenschaft. Die Reduktion auf das Wesentliche, die Lust am Spiel mit Aromen und die Direktheit im Geschmack prägen ihre Küche. Ihr Menü trägt und akzentuiert an diesem Abend die Verostung von Elke Drechsler.

Ihre Ferien am Arlberg Angebot anfordern oder direkt online buchen!

Buchungshotline: +43 5583 2298

Ihre Ferien am Arlberg

Deutsch English