Aktivurlaub in Lech - Sommerurlaub Hotel Sandhof **** Lech

ZEIT, RAUM UND GESCHICHTE

WANDERN IN LECH

Das Hotel Sandhof in Lech ist das ideale Basislager für Ihren Wanderurlaub in Vorarlberg. 350 Kilometer markierte Wanderwege zu urigen Hütten und malerischen Seen rund um den Arlberg versprechen einen erlebnisreichen Bergsommer in der Region Lech Zürs am Arlberg. Gemütliche Wanderungen für Familien und anspruchsvolle Wandertouren für Höhenmetersammler sind in den Wanderwelten Lech Zürs gleichermaßen zu finden. Dabei könnten die Ausblicke und Rundumblicke nicht vielfältiger sein: sanfte Hügel und blühende Almwiesen, tiefgrüne Bergwälder und imposante Berggipfel.

Bergbahnen und My Lech Card

Starten Sie ihren Wandertag direkt vom Hotel aus

  • Spaziergänge und Rundwege in Lech und entlang des Lechufers
  • Wanderung entlang der ersten Etappe des Lechwegs: von Lech zur Quelle des Lech am Formarinsee – zurück nach Lech geht’s mit dem Bus
  • Rund ums Karhorn: von Lech aus geht’s zur Bodenalpe (ein 400 Jahre altes Bauernhaus), weiter nach Bürstegg (eine ehemalige Walsersiedlung) und zur Steffisalpe bei Warth. Über die Auenfelder und Auenfelder Hütte wandern Sie zurück zum Skyspace nach Oberlech und zum Ausgangspunkt Lech.
  • Von Lech zur Rüfispitze (2.632 m): entweder Sie fahren mit der Rüfibahn zur Bergstation Rüfikopf und wandern dann weiter zur Rüfispitze oder Sie nehmen den Weg über das Wöstertal mit einem Wasserfall im Talschluss und weiter bis zum Ochsengümpel und dann auf den Gipfel. Runter geht’s mit der Rüfibahn.
  • Klettersteig am Karhorn: über den Klettersteig (Schwierigkeitsgrad B/C) auf das Karhorn (2.416 m) mit Panoramablick bis hin zu Valluga, Säntis und die Allgäuer Alpen.
  • Eine aussichtsreiche Wanderung führt von Lech auf die Hasenfluh (2.534 m): entweder über das Wiesele oder mit dem Bus nach Zürs und dann mit dem Seekopflift nach oben.
  • Ein besonderes Erlebnis ist es, den Sonnenaufgang oder -untergang auf der Mohnenfluh (2.542 m) zu erleben.
  • Erkunden Sie auch die Wanderwege am Tannberg: eine familienfreundliche Wanderung von Lech über Oberlech zur Gaisbühelalpe und durch das wunderschöne Auenfeld bis zum tiefblauen Körbersee, weiter bergab zum Kalbelesee. Von hier bringt Sie der Bus zurück nach Lech.
  • Erkunden Sie auch die Wanderwege am Zürersee.
  • Weitere Touren finden Sie im Online-Tourenportal von Lech Zürs.
     

Bergbahnen und My Lech Card


Mit der My Lech Card steht Ihnen das gesamte Wanderangebot von Lech Zürs zur Verfügung. Mit der Karte nutzen Sie unter anderem die geöffneten Lifte in Lech, Zürs und Warth sowie den Wanderbus zum Formarinsee oder Spullersee kostenlos.
  • Mit den Lecher Sommerbahnen können Sie bequem einige Höhenmeter gut machen und den Ausgangspunkt für herrliche Wanderungen oder aussichtsreiche Hütten und Bergrestaurants einfach erreichen.
  • Mit der Rüfikopf-Seilbahn, der Bergbahn Oberlech oder der Petersbodenbahn lassen sich bekannte Ziele wie Rüfispitze, die Rud-Alpe oder das Kriegerhorn erreichen.

Köstlich & aussichtsreich

Wanderungen zu Hütten und Alpen

Egal ob Sie mit der Familie zu einer Hütte wandern oder nach einer anstrengenden Bergtour einkehren. Wenn Sie alle Hütten und Alpen der Wanderwelt Lech Zürs kennenlernen und die Köstlichkeiten probieren möchten, benötigen Sie schon ein paar Tage Zeit.
 

 

Unsere Tipps & Empfehlungen:

  • Bodenalpe (1.430 m): die Bodenalpe ist bereits vor 400 Jahren entstanden und verzaubert heute durch eine besonders schöne Architektur und ein tolles Ambiente. Probieren Sie hier unbedingt das Gröstel und Steaks.
  • Kriegeralpe (1.997 m): auf der Kriegeralpe wird im Sommer Milchwirtschaft betrieben und in der eignen Sennerei werden Butter, Topfen, Frisch- und Alpkäse hergestellt. Besonders zu empfehlen sind die Kässpätzle und hier gibt’s den besten Kaiserschmarren.
  • Rud Alpe (1.560 m): über den Arlenzauberweg von der Bergstation Oberlech kommen Familien leicht ans Ziel. Für die Kinder gibt es einen Wasserspielplatz und einen Streichelzoo, während die Eltern auf der Terrasse die Sonne und die Aussicht genießen.
  • Auenfeldhütte (1.762 m): die Auenfelder Hütte wird auch Knödelhütte genannt. Der urige Berggasthof liegt inmitten der eindrucksvollen Natur des Hochtannbergs. Die Hütte ist mit dem Kinderwagen erreichbar und Ausgangspunkt für Wanderungen auf Mohnenfluh oder Karhorn. Sie liegt am Themenweg
  • Göppinger Hütte (2.245 m): Die Hütte liegt auf dem Gamsboden, einem einzigartigen Hochplateau zwischen dem oberen Lechtal und dem Großen Walsertal. Fernab von Lärm und Hektik finden Sie hier die Ruhe der Natur. Zustieg von Lech über das „Untere Älpele“ und die „Märchenwiese“ oder eine Hüttenwanderung über Oberlech und die Kriegeralpe.
  • Stuttgarter Hütte (2.310 m): Die Aussicht von der Hütte hoch über Zürs auf dem Krabachjoch ist fantastisch. Zustieg von Lech über Rüfikopf, Monzabonjoch, Ochselgümpelkar und Rauhekopfscharte.


Punkte sammeln für die Arlberger Wandernadel!


Die Arlberger Wandernadel ist Erinnerungsstück und Trophäe zugleich: seit dem Sommer 2020 gibt es den Arlberger Wanderpass mit 48 Zielen und Wanderungen in der Region Lech Zürs. Jedes erreichte Ziel, ob Hütte oder Gipfel, wird mit Punkten belohnt. Ab einer gewissen Anzahl von Gesamtpunkten erhalten Sie eine Wandernadel (von Bronze bis Gold). Die Punkte werden über eine App auf dem Smartphone gesammelt – einen digitalen Wanderpass.
|
|